af4e Blog

hier schreibt ein einfacher Berliner Basketball-Fan

NBBL Viertelfinale: Alba – Paderborn

Am Sonntag 14.30Uhr findet das letzte NBBL Saisonspiel von Alba Berlin in der MSH statt! Hoffentlich nur das Letzte in der MSH und nicht das letzte der Saison. Es steht an das zweite Playoff Viertelfinale gegen Paderborn an in der Best of 3 Serie. Vermutlich das Duell der Nummer 1 und 2 im Norden der NBBL. Das erste Spiel in Paderborn hat Alba mit 59-51 verloren. Damit ist ein Sieg Pflicht, wenn man weiterhin eine Chance auf das Top 4 in Ludwigsburg haben will.

Paderborn stand in der BBL für mich nur für viele College Spieler, Langeweile und dicke Cheerleader. Aber zumindest in den letzten Jahren, kam ganz klar die Dimension gute Jugendarbeit hinzu. Bei den letzten zwei NBBL Top 4 waren sie dabei. Der Erfolg ist sicher ganz klar mit dem Trainer Namen Artur Gacaev verbunden, aber bestimmt nicht zufällig auch zeitgleich mit dem Namen Wendt. Die Zwillinge Lars und Ole Wendt sind auf dem Feld sicher der Hauptgrund für die zwei Top 4 teilnahmen. Beide spielen im Schnitt als noch 18 Jährige über 15 Minuten in der Pro A. Das spannendste an den beiden ist, dass da vielleicht(!!) mal ein PG für das NT Team heranwachsen könnte, mit einer ordentlichen Größe von 1.90m. Endlich mal keine 1.80 PG Talente…

Allein für die beiden Wendt Zwillinge lohnt sich ein vorbeikommen in die MSH, neben dem anschauen der jungen Albatrossen natürlich. 😉 . Aber auch sonst hat das Duell noch einiges zu bieten.
Groß (Paderborn) vs. Klein (Alba)
Nicht nur unter dem Korb ist Paderborn größer. Vor allem auf PG und SG haben sie große Vorteile. Alba spielt viel mit Niko Schumann und Josip Peric gleichzeitig, welche beide mit 1.78m bzw 1.81m (wirken noch kleiner) nicht gerade Riesen sind. Da können die Wendt Zwillinge mit 1.90m viele Vorteile ins Spiel bringen, welche sie in Spiel 1 mit 16 Rebounds zusammen wohl auch genutzt haben.

Masse gegen Schlank
Unter dem Korb hat Paderborn zwei Spieler mit ca. 2.05m welche von der Statur her als „quadratisch“ zu beschreiben sind. Und Masse allein ist nicht nur im Jugendbereich nützlich, aber dort ganz besonders.  So etwas hat Alba nicht mal im Ansatz, dafür haben sie den Vorteil der Geschwindigkeit.

Offense vs. Defense
Paderborn ist offensiv in der NBBL eigentlich die Nummer 1. Kein NBBL Team machte mehr Punkte in der Hauptrunde als Paderborn. Alba hat seine Stärken ganz klar in der Defensive. Dort können und müssen sie ihre Spiele häufig gewinnen. So weit die Theorie. Im ersten Spiel machte Alba nur 51 Punkte.

Ich freue mich auf Sonntag und hoffe das dieses Spiel vielleicht auch etwas attraktiver wird als das Hinspiel. Bei Wurfquoten von 35% bzw. 30% lässt sich vermuten, dass es optisch nicht das aller Schönste war. Aber das kann ja alles in Spiel 2 besser werden 😉 und zumindest Einsatz bis zum letzten Schweißtropfen (nicht Blut ;-)) dürfte garantiert sein. Und vielleicht wird das Spiel trotzdem so schön wie das NBBL Finale 2009 Alba gegen Paderborn. Ach war das damals ein geiles Spiel…

Links:

Statistiken aus Spiel 1

Vorbericht Alba

Vorbericht NBBL


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: