af4e Blog

hier schreibt ein einfacher Berliner Basketball-Fan

Alba2 gewinnt das Nationalspieler Abstiegsduell!

Da hat man eine Woche Urlaub und dann kommt man wieder und sofort gibt es Abstiegskampf. Dritte Liga, da ist der Abstiegskampf besonders schön. Dort gibt es sogar Duelle von Nationalspielern. In welchem Land gibt es das wohl noch? Es spielten Alba2 gegen die Skyliners2.

Das Spiel in aller Kürze. Alba hatte den besseren Start und konnte sich in Halbzeit 1 mit bis zu 18 Punkte absetzen. Dieser schrumpfte leider in den letzten Minuten auf 9 zusammen. In der zweiten Halbzeit kam Frankfurt ran und ging sogar im letzten Viertel mit 65-63 in Führung. Alba hält aber dagegen und gewann am Ende mit 79-74. Ausführlichere Spielberichte gibt es hier von Alba und hier von Frankfurt.

Das Duell war dann doch deutlich mehr als das „Nationalspieler Duell“ zwischen Lucca Staiger und Tim Ohlbrecht. Zum Glück, denn sonst hätte dieses Spiel nicht so viel zu bieten gehabt. Der Eine wollte scheinbar nicht mehr zeigen und der Andere konnte vielleicht nicht mehr zeigen. Ohlbrecht war eher der Erste. Gegen ein Alba2 mit eigentlich keinem Center und höchsten nur einen PF kann da durchaus mehr kommen als 11 Punkte und 10 Rebounds. Besonders am offensiven Brett war er sehr passiv. Da müssten mit seinem Körper und seiner Athletik eigentlich automatisch mehr als 3 Offensivrebounds  gegen Alba 2 abfallen. Jedenfalls wenn man auch unter dem Korb stehen würde…

Und Lucca Staiger? Er war am besten, wenn er nicht geworfen hat. Offensiv gab es ein System wo effektiv war und dies als Passgeber. Sobald er den Reiz verspürte selber zu werfen wurde es bitter. Das Staiger derzeit selbst freie Würfe nicht trifft ist bitter aber das ist halt so. Aber warum er dann noch wilde Würfe nehmen muss, werde ich nie verstehen. In den zwei Spielen ist Staiger jetzt bei 6 von 34 Würfen aus dem Feld. Das sind keine 18% und verdammt viele Würfe zu viel. Bezeichnend waren die letzten Angriffe von Alba2. Dort haben 4 von 5 Spieler den Ball in der Hand gehabt nur Staiger wurde konsequent übersehen. Ob das wohl Anweisung vom Trainer war oder einfach intelligentes handeln der Spieler? Defensiv spielte er in der 2-3 Zone unter dem Korb und in der zweiten Halbzeit wirklich viel direkt unter dem Korb als eine Art Center. Böse Zungen wie meine sprechen davon, dass er dafür die richtige Masse und den Speed hat. 😉 Jenseits von guter oder schlechter Defensive fällt auf, dass Lucca Staiger einfach den Gegner nicht foult, wenn er an ihm vorbei ist. Statt einfache Punkte zu verhindern, will er scheinbar pro Spiel keine 2 Fouls bekommen. Ach was werde ich Lucca Staiger in der nächsten Saison vermissen…

Und jetzt zu den wirklich entscheiden Spielern. Sebastian Fülle und Joey Ney waren die beiden Spieler die Alba2 getragen haben. Fülle hat offensiv einfach die Dreier gemacht und offensiv mehr als überzeugt. So ganz klar war jetzt nicht, wer der Nationalspieler bei Alba2 war? 28 Punkte in dem Spiel waren jetzt schon sehr überzeugend. Spätestens seit der Verletzung von Tobias Grauel hat sich Fülle zu einem echten Leader im Team entwickelt. Der Trend „mehr Spielzeit gleich bessere Leistung“ bleibt für mich bei Fülle bestehen, auch wenn 40 Minuten jetzt schon ein paar Minuten zu viel sind. Aber wo keine Alternative…

Und dann war da noch der Fighter Joey Ney. Der war irgendwie überall zu finden und machte kaum Fehler. Am offensiven Brett aktiver als ein Ohlbrecht und defensiv musste der „Guard“ halt auch gegen Ohlbrecht und Co häufiger ran. Das Spiel gestern war für mich eines dieser Spiele, warum ich Joey Ney einfach als reinen SF sehe und nicht als Guard. Dafür kann er einfach zu viel in Korbnähe und kann zu gut seinem Körper auch gegen längere Spieler einsetzen. Am Ende machte Ney dann auch noch den entscheidenden Dreier zum 76-71 mit Ablauf der 24 Sekunden Uhr. Da spricht dann wohl der ein oder andere von Eiern. 😉

Bei Frankfurt hat mir Danilo Barthel wirklich gut gefallen. Dass er jetzt 10 Assist laut Stats hat, war dann doch etwas überraschend, aber seine Spielintelligenz trotz 2.07m waren schon gut zu erkennen. Das gepaart mit einem ordentlichen Body und einem Wurf macht Hoffnung auf eine gute Zukunft.

Jetzt steht es 1-1 in der Serie und es traurig das es nur noch ein Spiel gibt. Mal wieder wurde mir in der Halle klar, dass diese Playdowns ein Best of 5 verdient hätten. Den Sinn hinter dem Best of 3″ Glückspiel“ werde ich nie verstehen. Zeitmangel kann es Mitte März ja eher nicht sein. Aber so oder so zeigte dieses Spiel auch, dass es in dieser Serie sicher einen verdienten Absteiger geben wird. Hoffentlich kommt er aus Hessen. 😉

Was entscheidet Spiel 3? Frankfurt darf auch dort nicht unter dem Korb herrschen. Das kann Alba nur mit der Zone verhindern. Einfach wird das nicht, aber dem sehe ich ganz optimistisch entgegen. Zu Ungunsten von freien Würfen von außen, wird Alba da unter dem Korb schon dicht machen können. So viel Kreativität um das zu knacken, konnte man da im Spiel von Frankfurt nicht erkennen. Einzig beim Offensivrebound muss man Frankfurt mehr zu trauen (befürchten) als am Sonntag. Offensiv muss es bei Alba aber auch laufen. Faktisch hat Alba nur eine 6er Rotation die eigentlich nur mit Tolksdorf minimal erweitert werden kann. Von den 6,5 sind faktisch nur vier Spieler wirkliche konstante Scorer. Ney, Fülle, Staiger und Stackhouse kommen da fast nur in Frage. Diese vier müssen da mindesten 60 eher 70 Punkte zusammen erzielen. Ausfälle durch Foultrouble darf es da gar nicht geben.

Ich sehe für das Spiel am Samstag die Chancen bei 60-40 für Frankfurt. Aber 40% für ein Team das bisher nur in Bernau gewonnen hat ist ein guter Wert und spricht nicht für Frankfurt mit einem Ohlbrecht.  Let‘s go Alba2, Sieg oder Bramsche!

PS
Ob auch in der nächsten PM von Alba2 wieder von einem möglichen Einsatz von Cem Dinc die Rede ist? 😉 😀

Advertisements

2 Antworten zu “Alba2 gewinnt das Nationalspieler Abstiegsduell!

  1. olli 22. März 2012 um 16:01

    http://www.yabazz.com/yabazz-buzz/1126/sebastian-fuelle-es-waere-ein-traum-fuer-alba-auf-dem-feld-zu-stehen/

    wirds nun eigentlich eine auswärtsfahrt nach frankfurt zu dritten spiel geben
    hätte ja fast lust dahin zu fahren

  2. af4e 22. März 2012 um 22:08

    Der Artikel über Fülle liest sich gut, nur die Perspektive bei Alba sehe ich irgendwie nicht so wirklich.

    Erhalte dir die Lust auf Frankfurt, aber eher für spätere Jahre. 😉 Eine Reisemöglichkeit für eine nicht dreistellige Summe (plus ordentlichem X) habe ich zumindest nicht wirklich gefunden. Man glaubt auch gar nicht wie weit weg Frankfurt liegt und wie lange Verkehrsmittel dafür brauchen.Warum spielen die auch am Main und nicht an der Oder? Da bleibt wohl nur Daumendrücken am Liveticker…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: