af4e Blog

hier schreibt ein einfacher Berliner Basketball-Fan

Zweimal Alba gegen Brandenburg!

Die letzten zwei Wochenenden habe ich dieses hier dem Basketball vorgezogen. Wandern, schwitzen, genießen! Ich bereue nichts!

Aber jetzt geht es endlich wieder in Basketball Hallen! Und an diesem Wochenende gibt es sogar gleich zwei Berlin-Brandenburg-Derbys die richtig viel Spannung versprechen und besonders in der JBBL auch Klasse.

RLN Bernau – Alba

Das erste Derby findet am Samstag um 19.00 Uhr in Bernau statt (Heinersdorfer Str.). Eines der wenigen Spiele wo ich überhaupt ein paar Spieler vom Gegner kenne. Mit Friedrich Lotze und Jonas Schmidt gibt es ehemalige kleine Albatrosse, mit Nico Kaml gibt es ein junges 18 jähriges gutes Talent und mit Marcus Dathe einen „alten Bernauer“. Grundsätzlich scheint Bernau ein vollkommen neues Bernau zu sein. Das Bernau der alten Recken, die im Zweifel jeden (auch unschönen)Trick kennen, aber dafür nicht wirklich Basketball spielen können, ist vorbei. So jung war Bernau in den letzten 5 Jahren nicht (und vielleicht noch nie) . In der RLN könnte Bernau durchaus zu den jüngeren Teams zählen (ungeprüft). Ich bin gespannt auf dieses neue Bernau. Es kann nur besser werden als das Bernau der letzten 2 oder 3 Jahre, für mich als nicht Bernauer Zuschauer…

Das Spiel selbst ist neben dem Derby, vielleicht auch noch ein Topspiel. Es geht zumindest um sehr viel. Der Verlierer dieses Spiels wird für viele Spieltage im tiefen Mittelfeld der vierten Liga stehen, selbst wenn man einen guten Lauf hat. Drei Niederlagen sind für jedes Team verdammt viel zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison, wo der Tabellenerste vermutlich kaum mehr als 4 oder 5 Niederlagen am Ende der Saison haben wird. Ein Sieg ist fast für beide Teams Pflicht, wenn man am Ende als Erster der Tabelle aufsteigen will. Allerdings hat Alba noch den kleinen Vorteil, dass Alba fast alle direkten Konkurrenten in der Rückrunde noch zu Hause hat. (falls sie es dann noch sind und Alba um den Aufstieg spielt). Da kann man selbst bei einer Niederlage noch etwas mehr hoffen.

Bei Alba wird Joey Ney und David Herwig sehr wahrscheinlich in Trier auf der Bank sitzen. Bernau ist für mich am Samstag ganz leichter Favorit (Heimvorteil), aber ich freue mich auf den alljährlichen Sieg in Bernau! 😀 😉

JBBL Alba – IBBA/Stahnsdorf

Das zweite Derby findet Sonntag um 12.15 Uhr in der MSH (Halle A) statt. IBBA/Stahnsdorf spielt gegen Alba in der JBBL! Das ist ein echtes Topspiel und für mich das Highlight am Wochenende. In der Gruppe werden sich Alba, IBBA/Stahnsdorf und TusLi die Plätze 1 bis 3 aufteilen und den Rest wohl sehr sicher schlagen. Mit viel Glück kommen am Ende sogar zwei Top 4 Teilnehmer aus Berlin. Also das Spiel verspricht ein sehr gutes deutsches JBBL Niveau!

Bislang hat Alba mit 10 gegen TusLi verloren und letzte Woche hat TusLi knapp nach Verlängerung gegen IBBA/Stahnsdorf verloren. Sollte die Brandenburger jetzt noch Alba schlagen, dann wären sie schon in einer verdammt guten Positionen.

Ich kann es nicht ganz leugnen, dass mein Herz in dieser JBBL Saison schon etwas an IBBA/Stahnsdorf hängt. Dieser 97er Jahrgang hat mir vor zwei Jahren viel Spaß gemacht bei den U14 Berliner  und Ostdeutschen Meisterschaften. In den Finalspielen gegen TusLi verloren sie jeweils „knapp“, aber besonders die Spielkultur von dem Team hat mir damals gefallen. Und mit Daniel Mixich (spielte schon ProB in dieser Saison!), Florian Fürstenberg und Maximilian Erlitz sind noch einige Spieler von damals in tragender Position dabei. Zusätzlich haben sie mit Ferdinand Zylka noch einen jüngeren Spieler (98er) von TusLi dazu bekommen, der im letzten Jahr Deutscher U14 Meister wurde und da schon die Teams beim Endturnier von Außen abgeschossen hat. Letzte Woche erzielte er gegen TusLi 35 Punkte und traf 8 von 16 Dreiern. Man könnte fast glauben er ist ein Schütze. 😉 Ich freue mich darauf dieses Team spielen zu sehen.

Und bei Alba muss ich erst mal sehen was das so geht dieses Jahr. Sie sind sicherlich breit aufgestellt, „alt“ (fast nur 97er im Team) und groß, aber ob da die ganz großen Talente dabei sind? Mal sehen, bis auf Elijah Edgehill und Tim Schneider (vor 2 Jahren noch bei Stahnsdorf im Team) wurden sie alle im letzten Jahr der JBBL „vorenthalten“ und spielten nur auf Berliner Ebene gegen schwächere Teams. Mal sehen was da so nachkommt. Für mich ist IBBA/Stahnsdorf leichter Favorit (Wunsch?), aber bestimmt wird dann Alba ganz klar gewinnen. 😉 Mal sehen…

Ich freue mich auf mein erstes längeres BB Wochenende in dieser Saison!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: