af4e Blog

hier schreibt ein einfacher Berliner Basketball-Fan

Schlagwort-Archiv: Alba Berlin

Torin Francis – Mal wieder eine alter Bekannter…

Auf Facebook schrieb Alba Berlin heute „Aus Gegnern werden Mitspieler“. Mein erster Gedanke war, wo ist das eine Neuigkeit? Ist doch eher „business as usual“ bei Alba in den letzten Jahren. Einen Spieler der nicht schon gegen Alba gespielt hat, wäre eine wirklich große Neuigkeit. 😉

Torin Francis, letztes Jahr mit Panellionios zu Gast, wird also der neue Center bei Alba Berlin. Ein Spieler der über 15 Punkte und 8 Rebounds im Eurocup gemacht hat! Eine unglaublich starke Verpflichtung. Oder vielleicht doch nicht? Die Stats von Francis sind fast immer Top. Recht konstant über 10 Punkte und 7 Rebounds (besonders viele Off.Reb). Da kann man nicht meckern. Dazu gibt es noch recht gute Wurfquoten. Was will man mehr? Oder besser gefragt, was wollten die Teams in den letzten Jahren mehr, die ihn nicht verpflichtet haben? Bisher spielte Francis fast nur bei schlechten Teams, die einzige Ausnahme waren die zwei Monate bei Hapoel Jerusalem. Außer diesen Monaten, spielte er für noch kein Team, dass eine positive Bilanz am Ende der Saison hatte. Bei Upea Capo Orlando (ITA) (13-21), AEL Larissa (2-24) und Panellinios Athen(9-17) war es auch eher der pure Abstiegskampf als Playoffkampf.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Alba dank Unterschieden im Finale?!

Gestern ging in der BBL eine Halbfinalserie zu Ende und was für eine. Alba Berlin gewann am Ende verdient mit 3-2 gegen die Skyliners aus Frankfurt. In den Medien ist das besondere ganz klar die Auswärtsserie. Fünf Auswärtssiege gab es noch nie. Toll! Super! Und trotzdem werden mir andere Sachen aus der Serie hängen bleiben. Das ganz Große was mir hängen bleiben wird, sind Unterschiede! Die Unterschiede im Vergleich zu den letzten Jahren. Nahezu alles war für mich komplett anders.

Das auffälligste war das Trainer Duell. Es war ein Duell, wo beide Trainer sichtbar und teilweise sehr deutlich ihr System geändert haben und damit sogar Erfolg hatten. Diese Serie war ein Beispiel dafür, dass es vielleicht nicht so sinnvoll ist, wenn man immer fast das Gleiche macht. So wichtig Automatismen sind, so sehr kann sich auch ein gegnerischer Trainer darauf einstellen. So eine Serie zusehen, wo Trainer X etwas in einem Spiel macht und Trainer Y im folgenden Spiel darauf reagiert macht Spaß. Und wenn dann auch noch eines der beiden Teams Alba heißt, ist das auch kein Malus.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Saisonfazit: JBBL Alba Berlin

Die Saison vom JBBL Team von Alba Berlin neigt sich dem Ende zu. Jetzt haben sie noch ein Spiel gegen den DBV Charlottenburg, allerdings war die Saison schon länger gelaufen. Die JBBL Saison ist in drei Phasen zu gliedern. Als erstes wurde eine regionale Vorrunde gespielt. Im Falle von Alba Berlin war regional Berlin, Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Gruppe bestand aus sechs Teams, in der sich die ersten Drei für die Hauptgruppe qualifizieren und die letzten Drei in die Relegation (Abstiegsrunde) mussten. Alba wurde in dieser Gruppe Dritter mit sechs Siegen und vier Niederlagen. Alle Siege holte man gegen die letzten drei Teams und die Niederlagen holte man sich gegen die zwei Hamburger Teams ab, die vor ihnen landeten. In der Hauptgruppe spielte Alba dann gegen IBBA, BS/Wolfenbüttel und dem DBV Charlottenburg. Dort gewann man bisher nur einmal gegen den DBV Charlottenburg, die wie Alba auch nur einen Sieg in der Hauptgruppe haben. Am Ende wird man entweder auf Platz 5 oder 6 in der Gruppe landen (Platz 2 oder 3 in Berlin). In die dritte Phase, den Playoffs, kommen allerdings nur die ersten vier. Damit ist klar das die Saison von Alba schon jetzt zu Ende ist, bevor die Playoffs („Top 16“) beginnen.
Mehr von diesem Beitrag lesen