af4e Blog

hier schreibt ein einfacher Berliner Basketball-Fan

Schlagwort-Archiv: TusLi

Short: TusLi – Köln 99ers (JBBL)

Was für ein tolles Spiel! Unglaublich flüssiges Spiel auf einem hohen Niveau. Es gab kaum Fehler von den Spielern und die Chancen wurden konsequent genutzt. Dazu waren die Refs auch noch verdammt stark. Was will man mehr? Nichts, aber leider war so das JBBL Spiel zwischen TusLi und Köln nicht. 😦

Es begann recht solide. Die sechs Punkte Rückstand aus dem Hinspiel holte TusLi ganz schnell auf, aber Köln war ebenso schnell wieder dran und nach dem ersten Viertel stand es 14-14. Dann wurde TusLi wieder stärker und bei Köln fiel ein Center verletzt aus und das half Köln gar nicht. Für mich war Köln spätestens ab dem Zeitpunkt nicht mehr Mental dem Viertelfinale gewachsen. Viele Spieler die eingewechselt wurden, wirkten von der Körpersprache so, als ob sie nur sehr widerwillig auf das Feld gegangen sind. Im zweiten und dritten Viertel ging bei Köln offensiv fast nichts und bei Tusli etwas. Die freien Würfe von Außen haben sie getroffen. So wuchs der Vorsprung stetig an und es waren zeitweise 20 oder mehr Punkte Vorsprung.
Mehr von diesem Beitrag lesen

NBBL und JBBL Qualifikation

Die einen feiern Vizemeisterschaften in Brose und andere schauen sich Spiele mit einer Differenz von über 100 Punkten an. Es muss halt auch Verrückte bzw. Deppen geben. 😀

Am letzten Wochenende fand eine JBBL und eine NBBL Qualifikationsrunde in Berlin statt. Jedenfalls dann, wenn man Zehlendorf zu Berlin zählt. Ich persönlich habe doch manchmal Probleme, die grünen Randbezirke zu Berlin zu zählen. Ich bin dann doch mehr ein „Berlin City Kind“. 😉

Also bei der JBBL Qualifikation am Samstag spielten nur 2 Teams mit, weil Osnabrück kurzfristig zurückgezogen hat. So gab es nur das Spiel TuS Lichterfelde gegen Berlin Basketball Süd um den direkten Aufstieg. Obwohl, ein richtiges Spiel war es eigentlich nicht. Bei 143-23 kann man davon eigentlich nicht mehr sprechen. Da muss man sich bei BBS schon die Fragen gefallen lassen, warum man sich für die Qualifikation angemeldet hat. Ich weiß nicht ob die Anmeldung auch Geld kostet, aber zumindest wird sie jede Menge Zeit kosten, die man besser hätte investieren können. So taten einem die Spieler und die Fans schon etwas Leid. Apropos Fans, rund 250 Zuschauer schauten sich das Spiel an. Das ist für Berliner Verhältnisse schon sehr ordentlich. Nicht jedes Pro Spiel von Alba2 hatte solche Werte.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Eine Grundschule in Lichterfelde und ein U14 Spiel

Dieses Wochenende findet in der Athene Grundschule in Lichterfelde die Ostdeutsche U14 Meisterschaft statt. Und zunächst einmal muss ich sagen, was für eine Grundschule. So sieht also „Lichterfelder Luxus“ aus. Es passt zwar vielleicht architektonisch nicht zu 100% in die Gegend, aber sie sieht schon von außen nicht übel aus und auch innen macht sie einiges her. Gerade für mich als stolzer Lichtenberger, ist das schon ein gewisser kultureller Unterschied. Meine Schule sah damals ganz anders aus. 😀 Und auch bei den zahlreichen Aktivitäten nach 13.00Uhr die dort aushingen, kam ich ins grübeln. Wie habe ich damals die Zeit eigentlich genutzt ohne vor Langeweile zu sterben? Uns reichte damals ein Ball, eine Lupe für die Ameisen und ein Baum zum klettern um Spaß zu haben. Wir hatten damals halt fast nichts. 😉 Aber ich schweife stark ab…
Mehr von diesem Beitrag lesen

Ein klasse U14 Endspiel in Berlin!

Je älter ich werde, desto jünger werden die Spieler. Ich persönlich muss wohl langsam schon an seniler Bettflucht leiden, anders kann ich mir das aufwachen Sonntags um 9.00Uhr nicht erklären, nachdem ich mir in der Nacht noch UConn angesehen habe. Wenn man so früh schon wach ist, dachte ich mir, kann ich auch mal bei den Berliner Meisterschaften der U14 vorbei schauen. Eine Entscheidung die sich lohnen sollte.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Internationale Jugendturniere Berliner Teams

TusLi U14 in Kroatien
Der gute alte Name TusLi steht scheinbar weiterhin für Qualität im Nachwuchs, im ganz jungen Nachwuchs. Sie spielten mit der U-14 in Kroatien ein 12er Weihnachtsturnier mit so klangvollen Namen wie Cibona, KK Zadar, KK Split oder Olympia Ljubljana. Und wirklich abgeschossen wurden sie da nicht, teilweise schossen sie wohl eher selbst ab. 😉
Am ersten Tag verloren sie deutlich gegen den „Mamic Klub“ Cedevita und gewannen nach Verlängerung gegen Split. Im Viertelfinale verloren sie dann mit -14 gegen den späteren zweiten Petrinja. Die -14 ist kein so schlechter Wert, den Petrinja schoss die Gegner gerne höher ab. Am letzten Tag gewann TusLi dann die beiden Platzierungsspiele und wurde am Ende Fünfter in diesem Turnier. Im Spiel um Platz 5 konnten sie sich übrigens für die Eröffnungsniederlage gegen Cedevita revanchieren.
Mehr von diesem Beitrag lesen