af4e Blog

hier schreibt ein einfacher Berliner Basketball-Fan

Monatsarchive: November 2010

Alba2 – Wie war der Monat? (November 2010)

Perfekt war der Monat! Die jungen Albatrosse holten den Besen raus und legten einen perfekten Monat hin. 4Spiele, 4 Siege, Sweep! Herten (+10), @Bernau (+10), Wulfen(+24) und @Leverkusen(+13) wurden geschlagen und alle deutlich. Dabei fehlte in allen vier Spielen Konstantin Klein und in den letzten drei Spielen Friedrich Lotze. Das sind schon wichtige Ausfälle, nur gemerkt hat man es nicht. Wirklich verstehen kann ich das alles nicht. Ein großer Grund dafür muss Alan Ibrahimagic heißen. Was er im letzten Jahr mit dem JBBL Team erreicht hat, fand ich schon beeindruckend und in dieser Saison knüpft er da einfach an. Wenn das größte Talent bei Alba 2, mal nicht auf der Bank sitzt oder eher steht? 😉 Er ist vielleicht nicht der Gute-Laune-Onkel für die Spieler, aber wenn man sieht wie sich alle (!) Spieler  entwickeln, kann das alles nicht so schlecht sein.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Advertisements

Maui – eine lohnenswerte Reise

Ich war nicht gerade ein Fan davon, dass Niels Giffey aufs College geht.  Zumindest sportlich bin ich mir nicht sicher, ob ihm das für seine Entwicklung im europäischen Basketball gut tut. Bei der Kombination Sport und Bildung sieht das vielleicht anders aus. Aber sei es wie es sei, zumindest jetzt kann ich die Entscheidung etwas mehr verstehen. Niels Giffey durfte mit seinem College UConn (University of Conneticut) am „EA Sports Maui Invitational“ teilnehmen. Das alleine kann schon ein guter Grund sein. 😉 Hier mal ein Video zum träumen von Maui (Hawaii)…
Mehr von diesem Beitrag lesen

Alba2 – Wie war der Monat? (Oktober 2010)

Zum Glück war das erste Spiel der Saison schon im September, so muss die deutliche Klatsche in Schwelm hier keine Rolle spielen. 😉 Mit einer Bilanz von 2 Siegen und 3 Niederlagen war es vielleicht kein sprichwörtlicher goldener Oktober, aber die Leistung war, besonders je länger der Monat dauerte, durchaus schon goldig glänzend.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Wer schreibt hier?

Hier schreibt ein Basketball-Fan. Nur ein Basketball-Fan! Kein Trainer, kein Spieler, kein Schiedsrichter, kein Agent  und kein sonstiger Insider bzw. möchte gern Insider. Ich bin seit über 15 Jahren „nur“ Fan dieses Sports.

Die Entwicklung als Fan:
Wie es angefangen hat, weiß ich gar nicht so genau. Der erste intensive Kontakt könnte bei Olympia 1992 das Dreamteam gewesen sein. Ich verfolgte ganz klar die EM 1993, die europäischen Spiele von Leverkusen auf 3sat und den Korac Cup 1995 von Alba. Sogar NBA Spiele mitten in der Nacht schaute ich früher. Und wenn man sich um 3.00 Uhr Nachts Buschmann und Körner ansieht, muss man den Sport schon sehr mögen. Aber wirklich Basketball-Fan bin ich sicher erst seit dem Spiel 1 von Alba in der Max-Schmeling-Halle. Halt so ein wenig der klassische Weg eines Berliners der nicht aus Charlottenburg kommt.Durch viele spannende Spiele von Alba auf der höchsten europäischen Bühne wuchs mein Interesse am europäischen Basketball. Zeitgleich sank allerdings mein Interesse am NBA Basketball. Zufall? Sicherlich auch weil damals Bundesligaspiele eher langweilig waren, interessierten mich immer besonders die jungen Spieler bei Alba. Es machte Spaß zu sehen wie die Presse von den jungen Vladimir Bogojevic und Marko Pesic viele Gegner ausschaltete. Wie ein Tommy Thorwarth sich in 5 Minuten auf dem Feld so verausgabte, dass er für viele Zuschauer der Held eines ganzen Spiels war. Und für mich legendär ist ein Milan Soukop, als er nach 30 Sekunden auf dem Feld schon so fix und fertig war, dass er kaum noch stehen konnte. Da Alba sich für meinen Geschmack, in den letzten Jahren, von dem entwickeln von Talenten zurückzog, suchte ich mir neue Wege um Talente zu sehen, die sich entwickeln.  Daher bin ich jetzt seit ca. 2008 eher bei Spielen von Alba 2, JBBL und NBBL zu finden.
Mehr von diesem Beitrag lesen